Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern    

                                

 

Königliche Regierung

Abteilung für Kirchen- und Schulwesen                                                             Köslin, den 22ten Januar 1910

                                                                                                                                            Nr.II a 165.

                                                                                                                                           Eing 27/1 10.

Auf den Bericht vom 30. Januar 1909 No.232

____________

Wir genehmigen, daß das Schloßkapellen-Stipendium in Höhe von jährlich 150 M dem Studenten Carl Gless zurzeit in Berlin, Sohn des Pfarrers Gless in Grössin, Kreis Schivelbein, für die Rechnungsjahre 1910, 1911, 1912 verliehen wird und beauftragen Sie, für rechtzeitige Auszahlung des Stipendiums an den Pfarrer Gless Sorge zu tragen. Am Schlusse eines Semesters hat dieser ein Zeugnis der Universität darüber beizubringen, daß sein Sohn dem Universitätsstudium obgelegen hat. Die Zeugnisse sind den Rechnungsbelegen beizufügen.

(Unterschrift)

 

An die Schloßkapellenkasse

z.Hd. des Herrn Rechnungsrats Schneider in Schivelbein

 

(Anmerkung an der Seite):

D Nr.54/10 (in rot)

(Namenszeichen) 26/1 10

(Namenszeichen) 1/2 10

1. An Herrn Pastor Gleß, Hocheheren, Grössin

(mehrere Namenszeichen und u.a.) Abschrift Nachricht

2. not. .... (unleserlich)

(Namenszeichen)

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig