Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern    

                                

(Vorbemerkung: zwei Seiten, alles handschriftlich.

Haupttext v. 13.8.1825, darüber Gesehen-Vermerk des Adressaten Beneckendorff vom 26.8.1825 und dessen Notiz vom 31.8.1825. Nach dem Haupttext weiterer Text des Pfarrers von Rützenhagen Hr. Hanisch (o.ä.) v. 8.7.1825 mit verschiedenen Vermerken. Auf der Rückseite weiterer Text des Superintendenten Beneckendorff v. 29.??? Oktober 1825)

pr...?. d.26´. Aug. 25 (Unterschrift) Beneckendorff

comm. Hr.?? Synodals mit dem?? Ersuchen, mir zum 1.Octbr. ...? Ihre Erklärung über den Inhalt dieser Verfügung gefälligst mitzutheilen

d. 31.´Aug 25. (Unterschrift) Beneckendorff

Wir übersenden Ihnen beikommend Abschrift der von dem Prediger Lehmann zu Curow, Bublitzer Synode entworfenen und von dem Königlichen Consistorio in Stettin bestätigten Statuten über die Errichtung eines Sängerchors in seiner Parochie nebst der mit den Theilnehmern aufgenommenen Verhandlung, und geben Ihnen auf, solche mittelst der Currende bey Ihren Synodalen zur Kenntnißnahme circuliren zu lassen und demnächst binnen 3 Monathen zu berichten, in welchen Parochien diese Einrichtung Beifall und Nachahmung gefunden hat.

Coeslin, den 13ten August 1825

König: Preuß: Regierung I´´Abtheilung

(5 Unterschriften) .....?? .....in....?? Bramen/Brennen????

Vidi Hasenjaeger? M....ke???

 

An den Herrn Superintendenten Beneckendorff zu Schivelbein

I.105 (Signum) An..??

Schon seit einigen Jahren ist in der Parochie Rützenhagen diese?? Einrichtung getroffen worden, daß die Schuljugend besonders auch zu dem benöthigten Sängerchor in der Kirche nicht nur sorgfältig in der Schule ausgebildet wird, sondern daß die Catech...??? bei ihrer Confirmation zugleich feyerlich verpflichtet werden, nie?? ohne Noth den örtlichen, kirchlichen Gottesdienst, wie es ihnen schon als Christen gebühret, zu verlassen, und so dann bei Abwertung?? desselben das Sängerchor gehörig mit zu bilden; wie auch bei heranwachsenden Jahren , in besonderen Fällen, den Gesangsübungen in der Schule des Sonnabends vorher, wenn es irgend möglich ist, wenigstens eine Stunde mit bei zu wohnen.

Auf diese Weise hat es dort bis jetzt hierselbst nie an einem solchen Sängerchor gemangelt, und wird es daher fastentlich???? daran in Zukunft noch viel weniger fehlen.

Rützenhagen d. 8´´´7br (September??) 1825

(Unterschrift) Hanisch ??

 

Vidi &adsentio. Semerow d 8t 7br 1825 (Unterschrift) Brust???

...? Ne....ch??? 18 sept 1825 (Unterschrift) Ne...b...g???

 

Schivelb d 29t??? Octbr. 1825

Bericht des S.B. über die Errichtung

des Sängerchors

Verf. v 13. ´Aug...

I N.103 Aug.

Wenngleich in hiesiger Synode Sängerchöre nicht nach dort verpflichtender Bedeutung, wie in Curow, organisiert sind, so bestehen doch dergleich so .....? in der hiesigen städtschen Gemeinde, als auch in den Parochien Schloenwitz, R..., Rützenhagen, Nelep u. Groessin; auch haben sich dem hiesigen Sängerchor einige schon ältere Gemeinglieder freiwillig angeschlossen. (Signum) S.B.

 

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig