Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern    

                                

Klockow

 

Das Rittergut Klockow, auch Klokow geschrieben, liegt südlich von Polzin auf einer Anhöhe über dem Klokower See.

Ursprünglich ein Lehen der Manteuffels, kam es in den Besitz der Krockows, von denen es die Familie von Putkamer erwarb. 1804 wird als Besitzer der Leutnant Ehrenreich von Lossow genannt. Der nächste Besitzer war Gädicke Gamp, ab 1843 dann Ferdinand Friedrich Alexander Gamp. Er verkaufte es im Jahre 1862 für 65000 Taler, wovon 14000 Taler für das Inventar waren, an den Rittmeister Heinrich Wilhelm von Schuckmann.

Am 1. Januar 1865 hatte das Gut 165 Einwohner, in 16 Wohnhäusern inklusive des Herrenhauses, mit 23 Wirtschaftsgebäuden. Im Oktober 1865 wurde auf dem Gut folgendes Vieh gehalten: 15 Pferde, 32 Rinder und 850 Schafe. Die Bauern besaßen 4 Pferde, 24 Kühe und 30 Schafe.

Die zuständige Kirche war in Bramstädt. Die Kinder besuchten die Schule in Neu Liepenfier.

Quelle: Berghaus, Landbuch des Herzogtums Kaschubien

 

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig