Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern    

                                

Klein Dewsberg

 

Das Rittergut Klein Dewsberg oder Dewsberg b lag nordwestlich von Polzin. Der Ort hatte 1867 71 Einwohner, die in 4 Häusern wohnten, mit 9 Wirtschaftsgebäuden.

Auf den Feldern wurden Rüben, Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Zuckerrüben und Klee angebaut.

Viehbestand: 1867: 17 Pferde, 22 Rinder, 606 Schafe und 22 Schweine. Etwa 200 Hammel wurden jährlich gemästet. Jeder der Tagelöhner brachte 10 – 15 Gänse jährlich zum Markt.

Die zuständige Kirche für Klein Dewsberg war Polzin, die Schule war in Hohenwardin.

Das Gut, das früher auch Debeßberg oder Diebeßberg genannt wurde, war im Besitz der Familie von Manteuffel, später war es Besitz der Familie von Krockow.

 

Quelle: Berghaus, Landbuch des Herzogtums Kaschubien

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig