Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern    

                                

Bergen, früher auch Bargen genannt, südlich von Belgard mit dem Vorwerk Grünhof gelegen, war ein altes Woldensches Lehen.

Mitte des 17. Jahrhunderts wurde es von Jürgen Bonin erworben. 1865 erwarb Cäsar Krüger das Gut für 82000 Taler und errichtete dort unter anderem eine Brennerei.

Zu Bergen gehörten 89 Einwohner, 7 Wohnhäuser, 6 Wirtschaftsgebäude, 24 Pferde, 23 Rinder, 650 Schafe, 16 Schweine, 1 Ziege und 8 Bienenstöcke.

Zum Vorwerk Grünhof gehörten 26 Einwohner, 2 Wohnhäuser, 4 Wirtschaftsgebäude, 8 Pferde, 10 Rinder, 250 Schafe, 5 Schweine und 3 Bienenstöcke

Bergen war eingepfarrt nach Woldisch Tychow.

Quelle: Berghaus, Landbuch des Herzogtums Kaschubien

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig