Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern    

                                

Die Pastoren des Kirchspiels Reinfeld

1. Johannes Lange, etwa 1575 von Anton Voß, Pastor in Belgard, eingeführt.

2. Lüdke, um 1600 ( kam aus Polen ).

3. Jakob Brasche aus Köslin, verheiratet mit Anna Jandeken.

4. Daniel Wockenius, verheiratet mit Rebekka Brasche, der Tochter seines Vorgängers.

5. Jakob Crowecke, Pastor von 1690 – 1724, verheiratet seit 1690 mit Rebekka Brasche, verwitwete Wocken.

6. Christian Crowecke, Pastor von 1724 – 1754, Sohn des Jakob Crowecke, verheiratet mit a. Katharina Elisabeth von Schnell, älteste Tochter des Bogislaw Friedrich von Schnell, Erbherr auf Hammer, b. Dorothea Elisabeth Grulich, älteste Tochter des Johann Grulich, Pastor in Lottin.

7. Johann Jakob Crowecke, Pastor von 1757 – 1789, Sohn des Christian Crowecke, studierte von 1748 – 1750 in Königsberg, arbeitete für die Familie von Manteuffel in Quisbernow, dann als Hauslehrer bei von Braunschweig in Winningen, am 6.Mai 1757 ordiniert und eingeführt. Verheiratet mit a. Sophie Charlotte von Weckermann, Tochter des Königlich Preußischen Leutnants Adam Heinrich von Weckermann, b. Anna Sophie Böhmen

8. Daniel Gottfried Strey, Pastor von 1790 – 1809, Sohn des Joachim Friedrich Strey, Küster in Wusterwitz und dessen Ehefrau Marie Elisabeth, geb. Stadtländer. Schulbesuch und Studium in Falkenburg und Halle, 27.Oktober 1789 in Stettin examiniert und ordiniert. Am 24. Februar 1809 während einer Fahrt mit dem Pferdeschlitten verstorben. Verheiratet mit Anna Amalie Luise Rakow, Tochter des Gottfried Rakow, 2. Prediger in Falkenburg und dessen Ehefrau Dorothea Sophie, geb. Ackelbein.

9. Heinrich Anton Roloff, Pastor von 1810 – 1835 aus Raddatz bei Persanzig, Gymnasium in Neustettin, Studium in Halle, 1803 Subrektor des Gymnasiums Neustettin, verheiratet mit Maria Friederike Stiebler, Tochter des Martin Wilhelm Stiebler.

10. Julius Alexander Leopold Gemberg, Pastor von 1836 – 1882, geboren in Brandenburg an der Havel, Schule und Studium in Berlin, ab 1. April 1882 im Ruhestand in Stettin, verheiratet mit Karoline Wilhelmine Auguste Müller.

11. Paul Friedrich Gotthold Gemberg, Pastor von 1882 – 1887, Sohn des Julius Alexander Leopold Gemberg.

12. Wilhelm Friedrich Plathe, Pastor von 1887 – 1896

Von Oktober 1896 bis Januar 1899 wurde die Pastorenstelle vom Vikar Bernhard August Wilhelm Heinrich Zlotowski verwaltet. 1899 wird er Pastor in Bernsdorf, Kreis Cammin.

                    13. Wilhelm Albert Julius Kleedehn, Pastor von 1899 – 1929, * 11.Juli 1870 Klebow,       Kreis Greifenhagen, + 30.Mai 1929 Reinfeld 

                    14. Dr. phil. Herbert Achterberg, Pastor von 1930 – 1937, * 29.August 1903 Köslin, + 16.Juni 1983 Berlin

                    15. Friedrich Gehrmann, Pastor vom 1.April 1937- 1945, * 14.Dezember 1909 Schivelbein

Quellen:

1. Ernst Müller,  Evangelische Geistliche Pommerns, Stettin 1912, S. 413 - 415

2. Trapp, Martin,  Geschichte des Dorfes Reinfeld, Greifswald 1940, S. 103 - 105

3. Der Kreis Belgard  

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig